Lkw-Fahrer drängt Frau mit Leichtkraftrad ab

Ratekau: Am Montagabend, 27. Mai 2024, fanden Zeugen eine 18-jährige Ostholsteinerin schwer verletzt neben der Landesstraße 309 zwischen Pansdorf und Techau. Die Frau fuhr zuvor mit ihrem Leichtkraftrad in Richtung Techau und wurde dabei offenbar von einem überholenden Lkw abgedrängt. Die Polizei in Ratekau hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht dringend Zeugen.

Nach derzeitigem Sachstand befuhr die 18-Jährige mit ihrer Kawasaki die Landesstraße 309 gegen 19.40 Uhr von Pansdorf kommend in Richtung Techau. Ersten Erkenntnissen nach ist sie dabei vermutlich von dem Fahrer eines Lastkraftwagens überholt und von der Fahrbahn abgedrängt worden. In Folge des Sturzes zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu. Couragierte Ersthelfer versorgten sie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend wurde die Ostholsteinerin unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Das beschädigte Leichtkraftrad musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des mutmaßlich überholenden Lkw entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

Vor dem Hintergrund der eingeleiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und zur Klärung des genauen Verkehrsunfallhergangs suchen die Beamten der Polizei in Ratekau nun dringend Zeugen. Der Beschreibung nach soll es sich bei dem flüchtigen Lkw um einen Lastkraftwagen mit rotem Führerhaus und silbernem Muldenaufbau (offener Container) gehandelt haben. Zeugen war dieser Lkw bereits kurz vor dem Verkehrsunfall am Ortseingang Pansdorf aufgefallen.

Hinweise zum Unfallhergang und zu dem flüchtigen Lkw nimmt die Polizei in Ratekau unter der Telefonnummer 04504/7088880 entgegen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 166155   Autor: PD Lübeck   vom 28.05.2024 um 15.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]