Landespolizei Schleswig-Holstein trauert um Kollegen aus Baden-Württemberg

Schleswig-Holstein: Die Landespolizei Schleswig-Holstein trauert um den im Dienst getöteten Kollegen aus Baden-Württemberg. An den Streifenwagen und den Booten der Landespolizei Schleswig-Holstein ist Trauerflor angebracht.

Am heutigen Tage (07.06.2024) um 11:34 Uhr haben sich die Dienststellen und Behörden der Landespolizei am Gedenken an den getöteten Kollegen durch eine Schweigeminute beteiligt.

"Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie, den Freunden und den Kolleginnen und Kollegen in Mannheim, die einen geliebten Menschen durch diesen unfassbaren Angriff verloren haben. Wir fühlen uns mit ihnen verbunden," erklärte die designierte Landespolizeidirektorin, Dr. Maren Freyher. "Die Anteilnahme am Tod unseres Kollegen ist groß und Beileidsbekundungen haben uns auf verschiedenen Wegen erreicht. Wir bedanken uns bei den vielen Menschen in Schleswig-Holstein, die unsere Trauer teilen und ihre Anteilnahme gezeigt haben. Die Anteilnahme stärkt zudem die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten bei der Ausübung ihres Dienstes!", so Dr. Freyher weiter.

Die Landespolizei Schleswig-Holstein trauert um den im Dienst getöteten Kollegen aus Baden-Württemberg. Foto: Symbolbild

Die Landespolizei Schleswig-Holstein trauert um den im Dienst getöteten Kollegen aus Baden-Württemberg. Foto: Symbolbild


Text-Nummer: 166365   Autor: Polizei/red.   vom 07.06.2024 um 12.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]