Westfalia Big Band: Erfolg mit frischer Seeluft

Lübeck - Travemünde: Über das Wochenende haben zwei ausverkaufte Konzerte der Westfalia Bigband in Travemünde stattgefunden. Genial war die Idee der Veranstalter, die seit Jahren in Travemünde im großen Saal des Maritim Strandhotels und auf der Travemünder Woche auftretende Big Band mit ihren Specials von Jazz, Pop und Swing ihren Fans auf der Passat zu präsentieren.

Bild ergänzt Text

Als die Planungen Gestalt annahmen, war für die Veranstalter klar, dass dies ein schöner Sommerabend mit Sonnenuntergang vor maritimem Hintergrund werden würde. Doch alles kam ganz anders. Es war kalt und der Regen ließ nicht lange auf sich warten. So war denn die Begrüßung der Gäste darauf eingestellt nicht nur mit dem Drink, der ohnehin für die Begrüßung angekündigt war, dem Wetter keine Chance zu geben, sondern sich sogleich an dem fetzigen Sound der Band zu erwärmen. Und das klappte vorzüglich.

Bild ergänzt Text

Der Funke sprang über, nicht nur weil die Band unter anderem ihre klassischen Swingtitel der letzten 40 Jahre spielte, sondern auch, weil sich die Band mit vielen maritimen Melodien vor der alten Lady Viermastbark verneigte. Nicht nur der Taufspruch für das Schiff wurde zitiert, sondern Bandleader Hans-Josef Piepenbrock komponierte – ein einmaliger Vorgang für seine Band – ein Medley mit einer Reihe von Shantys und Melodien mit maritimen Bezügen.

Die über Jahre hinweg treuen Besucher und Besucherinnen der Konzerte auf der Passat spürten sofort, dass der Bandleader den richtigen Punkt getroffen hatte. Die Musiker und vier Gesangssolisten und Gesangssolistinnen präsentierten sich zudem wechselnd an verschiedenen Stellen dem Publikum. Sie brachten viel "musikalischen Drive" in die Show.

Sich mal auf eine kleine Gangway über einer früheren Ladeluke hinzusetzen um direkt zum Publikum hinunter zu singen oder zum Tamburin zu greifen, wie dies halt auf einer großen Konzertbühne gar nicht möglich ist, war auch für das Auge ein Erlebnis.

Mit dieser Idee gelang es den Veranstaltern, einen unvergesslichen Konzertabend auf der Viermastbark mit einer Spitzenbigband zu gestalten. Es gab begeisterten Beifall und Standing Ovations. Ein Künstler nachdenklich über diesen unvergleichlichen Ort am Meer: frische Seeluft. Das muss man einfach erleben, wenn man sonst nur die Konzertsäle der Republik kennt.

Die Westfalia Big Band machte die Passat zu einer großen Bühne. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die Westfalia Big Band machte die Passat zu einer großen Bühne. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 166400   Autor: KEV   vom 09.06.2024 um 19.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]