Eier gucken in Travemünde

Lübeck - Travemünde: „Komm wir gucken uns mal die Eier an“ war ein oft gehörter Satz am Ostersonntag in der Travemünder Einkaufsstraße „Vorderreihe“. Vor dem gläsernen Kreuzfahrt-Terminal waren für die anstehende Parade die bunt bemalten Riesen-Ostereier aufgebaut worden. Auf Paletten mit kleinen Rädern drunter wurden die Eier dann zur Freude des Publikums quer durchs Seebad geschoben.

Bild ergänzt Text

Nach dem Besucher-Rekord beim Osterfeuer am Samstagabend (Wir berichteten) waren wie erwartet auch am Ostersonntag sehr viele Menschen im Seebad Travemünde unterwegs. Neben der Eierparade lockten auch die Geschäfte, die am Nachmittag öffnen durften, zu einem Bummel.

Bild ergänzt Text
Bild ergänzt Text

Wie immer sicherte die Polizei den Umzug ab, der von der Vorderreihe über die Trave- und Strandpromenade bis zum Brügmanngarten führte. Vorneweg ein Fähnchen mit der Aufschrift „Riesen Osterei Parade“ und der Hase natürlich, der kleine Naschereien an Kinder verteilte. Dazu zwei Stelzenläuferinnen, die als Blumen kostümiert gern für Fotos „aufgingen“. Wer mochte, bekam auch ein „Gib mir fünf“ von den Riesen-Blumen.

Bild ergänzt Text
Bild ergänzt Text

Die Motive waren wie immer bunt gemischt. Mit dabei war das frisch bemalte Osterei des Kunstvereins, das kürzlich schon bei einer „Mini-Parade“ viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte (Wir berichteten). Außerdem das Ei der laufenden Sandskulpturen-Ausstellung (Wir berichteten), das von Mitarbeitern gezogen wurde, die dann auch gleich Werbeflyer für die Ausstellung verteilten. Und viele weitere.

Bild ergänzt Text

Wenn es einen Preis für die schönste Bemalung gäbe, hätte den vermutlich die „Travemünder Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft“ (TDHG) bekommen. Steffi Kanow hatte das Riesen-Ei mit Travemünder Motiven wie einem Altstadt-Haus und der St. Lorenz Kirche bemalt.

Bild ergänzt Text

Begleitet wurde die Parade erneut von „Lübecks Freibeutermukke“ in bunten Piraten-Kostümen.

Bild ergänzt Text

Tausendfach fotografiert und gepostet waren die Bilder der Parade bereits, noch bevor diese beendet war. „Es war super“, lautet etwa ein Kommentar in der Facebook-Gruppe „Travemünder Magazin“. Und: „Da lohnt sich echt auch einmal ein Osterurlaub.“ Kritisiert wurde in einem anderen Kommentar, dass Kinder ohne jeden Gehörschutz direkt hinter den Trommlern der Band liefen.

Bild ergänzt Text

Das Travemünder Osterfest wird seit dem Jahre 2009 in seiner heutigen Form durchgeführt. Es löste das damalige Oster-Drachenfest ab und wird nach einem teils holprigen Auftakt längst gut angenommen.

Bild ergänzt Text

Wer mehr Ostern möchte: Im Veranstaltungszentrum Brügmanngarten kann man auch am Ostermontag (01.04.2024) noch ab 11:00 Uhr bei Flammkuchen, einem Glas Wein, Mandeln und mehr feiern. Ebenfalls ab 11:00 Uhr lockt der Kunsthandwerkermarkt auf dem Wochenmarktplatz mit Bratwurst, Bürsten und vielem selbstgemachten. Etwas früher, nämlich bereits ab 10:00 Uhr, startet am Ostermontag die Eiersuche der Priwall-Feuerwehr für Kinder bis 12 Jahre beim Gerätehaus im Fliegerweg.

Die Travemünder „Riesen Osterei Parade“ fand in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die Travemünder „Riesen Osterei Parade“ fand in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 165037   Autor: Helge Normann   vom 31.03.2024 um 16.17 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]