Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wirtschaft

Die IHK ist mit dem virtuellen Karrieretag zufrieden.

IHK: Erfolgreicher digitaler Karrieretag 2020

Lübeck - 19.11.2020 15.45 Uhr: Der zehnte Karrieretag der Technischen Hochschule, der Universität sowie der IHK zu Lübeck stellte Organisatoren, Unternehmen und Bewerber und Bewerberinnen vor neue Herausforderungen, denn die Corona-Beschränkungen verhinderten die Teilnahme an der Messe im Audimax. Dennoch gelang es auch unter Pandemiebedingungen, Hochschulabsolventen und -absolventinnen beim virtuellen Karrieretag den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen.

Über Abzocke und untergeschobene Verträge am Telefon ärgern sich die Verbraucher besonders.

Verbraucherzentrale warnt vor Gewinnspielabzocke

Schleswig-Holstein - 19.11.2020 11.39 Uhr: Wenn jemand anruft und zu einem Gewinn gratuliert, ist das ein Alarmzeichen. Dubiose Unternehmen und Kriminelle nutzen solche Tricks, um an Daten von Verbraucher zu kommen. Statt des erhofften Geldgewinns kommt dann ein neuer Stromvertrag oder ein unerwünschtes Zeitschriften-Abo ins Haus. Wer angerufen wird, sollte auf keinen Fall Adresse oder Kontodaten preisgeben. Beratung und Unterstützung bietet die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Die TH Lübeck ist eine von den vier neuen Hochschulen im Konsortium. Foto: Archiv/THL

Hochschulkonsortium: TH Lübeck neues Mitglied im DHIK

Lübeck - 19.11.2020 10.13 Uhr: Bei seiner diesjährigen Konsortialversammlung am 30. Oktober 2020 begrüßte das Deutsche Hochschulkonsortium für Internationale Kooperationen (DHIK) vier neue Mitglieder, darunter die Technische Hochschule (TH) Lübeck. Unter der Leitung des Vorsitzenden des DHIK, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard kamen über 60 Teilnehmer aus etwa dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) zusammen.

 Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie ist es für Selbsthilfe-Gruppen in Lübeck wichtig, Möglichkeiten zu digitalen Gruppentreffen und Weiterbildungen zu schaffen. Foto: AOK/hfr.

Fördermittel für Selbsthilfegruppen in Lübeck

Lübeck - 17.11.2020 11.44 Uhr: Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen in Lübeck können in diesem Jahr noch Fördermittel für Selbsthilfeprojekte bei der AOK NordWest beantragen. "Die Mittel für unsere diesjährige Selbsthilfeförderung wurden bislang noch nicht ausgeschöpft. Auch wenn sich wegen der Corona-Pandemie derzeit nur wenige Selbsthilfegruppen treffen und entsprechende Projekte durchführen können, möchten wir dazu ermuntern, möglichst noch bis zum Jahresende Fördergelder zu beantragen", rät AOK-Serviceregionsleiter

Von links: Prof. Dr. Roland Richard Tilz, Prof. Dr. Malte Spielmann, Dr. Bettina Kirstein, und PD Dr. Yorck Hellenbroich. Foto: UKSH

Neue Genetik-Sprechstunde für Herzpatienten am UKSH

Lübeck - 16.11.2020 15.01 Uhr: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, bietet eine in Norddeutschland einmalige interdisziplinäre Genetik-Sprechstunde an. Das neue Angebot richtet sich an Patientinnen und Patienten mit angeborenen Herzrhythmus- und Herzmuskelerkrankungen und ihre Familien. Initiiert wurde es von Experten um Prof. Dr. Roland Richard Tilz, Leiter der Sektion für Elektrophysiologie, Medizinische Klinik II, und Prof. Dr. Malte Spielmann, Direktor des Instituts für Humangenetik.

Dr. Leef H. Dierks ist Professor für Internationale Kapitalmärkte am Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft der Technischen Hochschule Lübeck. Foto: Archiv/Ulf-Kersten Neelsen

Lübecker BWL-Professor lädt zur Online-Konferenz

Lübeck - 16.11.2020 10.32 Uhr: Infolge der anhaltenden Corona-Pandemie wird die vierte "Conference on Austrian Economics" am 19. und 20. November 2020 nicht wie vorgesehen in Madrid stattfinden, sondern virtuell. Es ist ein Novum in der noch jungen Geschichte der Madrider Konferenz. Mit der digitalen Durchführung wird es aber vielen Interessierten auf der ganzen Welt ermöglicht, kostenfrei an der zweitägigen Online-Veranstaltung teilzunehmen - selbstverständlich auch den Studierenden der Technischen Hochschule Lübeck.

Das Förderprogramm IQ hilft Menschen, die im Ausland ihre Berufsabschlüsse gemacht haben, ihre Qualifikationen anerkennen zu lassen. Symbolbild: Archiv/HWK

Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Viel Zuspruch für Teilprojekt

Lübeck - 16.11.2020 09.29 Uhr: Wer sich beim IQ Teilprojekt "Qualifizierungsmaßnahmen für Handwerksberufe" anmeldet, hat ein klares Ziel: die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Das vom Bundeministerium für Arbeit und Soziales unterstützte Förderprogramm IQ hilft Menschen, die im Ausland ihre Berufsabschlüsse gemacht haben, ihre Qualifikationen anerkennen zu lassen oder so zu erweitern, dass sie deutschen Ausbildungsstandards entsprechen. Trotz der Corona-Pandemie wird das Angebot gut genutzt.