Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Neujahrsgarten endet nass

Lübeck - Travemünde: Archiv - 01.01.2024, 16.07 Uhr: Der Travemünder „Neujahrsgarten“, die Winter-Veranstaltung zwischen den Jahren, öffnete am letzten Tag offiziell erst um 12:00 Uhr. Doch schon lange vorher und trotz kräftigen Regens warteten etliche Besucher unter dem Dach im Brügmanngarten, um das traditionelle Neujahrskonzert mit „Kerzel´s Ragtime Band“ zu erleben. Die Veranstalter ziehen denn auch ein positives Fazit.

Bild ergänzt Text

Natürlich ist das Wetter für jede große Open-Air-Veranstaltung ein Thema. Dennis Gehl vom Travemünder Veranstalter FarceCrew Events kann sich noch an die Anfangsjahre mit echtem Winterwetter, mit zehn Tagen Schnee und Sonne bei null Grad erinnern. „Das haben wir ja nicht mehr“, sagt er. Auch in diesem Jahr gab es zehn Tage gemischtes Wetter. Aber „in der Summe war das anständig“, sagt Gehl mit Blick auf den Besucher-Zuspruch.

Bild ergänzt Text
Die Musik der Kerzel´schen Band kam wie immer gut an. Gegen 14:00 Uhr machten die Jazzer Pause und stärkten sich durch eine Lohffsche Bratwurst.

Bild ergänzt Text

Die Abende werden immer beliebter
Besonders die Abende mit Live-Musik und Programm wie dem Silvester-Warm-Up (Wir berichteten) seien gut gewesen, berichten die Veranstalter in ihrem Fazit. Gäste der umliegenden Hotels, aber auch Einheimische trafen sich auch zu späterer Stunde noch im Brügmanngarten. „Die Abende waren gut“, sagt Dennis Gehl, sie würden immer beliebter werden.

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Silvester gut besucht
Auch Silvester (Wir berichteten) sei gut besucht gewesen, meint Dennis Gehl. Vielleicht „einen Tick besser“ als im Vorjahr, da es ja abends nicht mehr geregnet hätte.

Bild ergänzt Text

Jetzt werden die Pläne für 2024/2025 gemacht
Bereits Anfang des Jahres will sich das Team von FarceCrew Events mit der städtischen Marketing-Gesellschaft LTM zusammensetzten, damit man bei der Planung etwas mehr Vorlauf hat als in diesem Jahr. Dann geht es um das Osterfest, aber auch schon den nächsten Neujahrsgarten.

Bild ergänzt Text

Weniger Jahrmarkt, mehr Pagoden
Bereits für die nun zu Ende gegangene Veranstaltung waren gemeinsam mit der LTM vor allem optische Veränderungen umgesetzt worden: „Das ganze Erscheinungsbild haben wir geändert“, sagt Dennis Gehl. Das betrifft etwa die Farbwelten mit viel blau und orange. Aber auch die Aufbauten. Die „Winter-Lounge“ hat nun eine transparente Plane und wirkt dadurch offener. Der Fotopoint „Küstenherz“ wurde umgestellt, so dass der Eingangsbereich etwas freier wirkt. Auch Werbemittel wie Flyer und Fotomotive wurden angepasst. Und die Stände an sich: „Bisschen weniger Jahrmarkt, mehr schicke Pagodenzelte“, fasst es Dennis Gehl zusammen.

Bild ergänzt Text

Gute Ergänzung der Travemünder Weihnachtsmärkte
Während der Neujahrsgarten am ersten Weihnachtstag eröffnete (Wir berichteten), ging es mit dem „Schiff Ahoi-Weihnachtsmarkt“ von Mirko Mathejczyk schon im November los (Wir berichteten). So konnten Travemünder und Gäste zeitweilig zwei Weihnachtsmärkte im Seebad besuchen. „Er fängt deutlich früher an. Dadurch haben wir den Reiz, dass wir nur acht Tage hier sind“, meint dazu Dennis Gehl vom Neujahrsgarten. „Das ergänzt sich ganz gut.“ Außerdem teilen beide einiges: Das Lager für Veranstaltungs-Equipment, eine langjährige Freundschaft und nicht zuletzt sind sie auch noch direkte Nachbarn.

Am letzten Veranstaltungstag gab es nochmal norddeutsches Wetter. Patrick Gehl, Dennis Gehl, Jan Ehrich und Finn Mengler vom Veranstalter können sich trotzdem über großen Publikumszuspruch für ihren Neujahrsgarten freuen. Fotos: KEV(8), HN(1).

Am letzten Veranstaltungstag gab es nochmal norddeutsches Wetter. Patrick Gehl, Dennis Gehl, Jan Ehrich und Finn Mengler vom Veranstalter können sich trotzdem über großen Publikumszuspruch für ihren Neujahrsgarten freuen. Fotos: KEV(8), HN(1).


Text-Nummer: 163385   Autor: Helge Normann   vom 01.01.2024 um 16.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]